Plus Erste Legkow-Urteilsbegründung

IOC sperrt fünf Russen wegen Dopings

Weitere fünf Russen sind vom IOC lebenslang für Olympische Spiele gesperrt worden - nun bereits 19 Athleten in fünf Sportarten. Mit harscher Kritik reagiert der russische Bobverband des suspendierten Präsidenten Alexander Subkow.

27.11.2017 UPDATE: 27.11.2017 20:38 Uhr 1 Minute, 5 Sekunden
Alexander Legkow
Dopingproben von Alexander Legkow sollen laut IOC-Begründung manipuliert worden sein. Foto: Hendrik Schmidt

Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee hat die Viererbob-Olympiasieger Alexej Negodajlo und Dmitri Trunenkow sowie drei weitere russische Wintersportler wegen Dopings lebenslang für alle olympischen Wettbewerbe gesperrt.

Zugleich lieferte das IOC am Montagabend die erste ausführliche Urteilsbegründung im Fall des lebenslang gesperrten Skilanglauf-Olympiasiegers Alexander

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?