Plus Bayern-Boss

Rummenigge: DFB-Präsident darf kein "Grüß-Gott-August" sein

Seit Monaten läuft beim DFB die Suche nach einem neuen Präsidenten, ein erster Zeitplan wurde schon mal abgeändert. Die Anträge für ein geändertes Profil sind nun amtlich, die Kandidaten noch immer nicht.

26.07.2019 UPDATE: 26.07.2019 11:28 Uhr 2 Minuten, 3 Sekunden
Karl-Heinz Rummenigge
Karl-Heinz Rummenigge möchte einen starken DFB-Präsidenten. Foto: Lino Mirgeler

Frankfurt/Main (dpa) - Auf seiner mühsamen und aufwendigen Präsidentensuche hat der DFB inzwischen eine Shortlist mit Kandidaten-Namen erstellt.

Dies teilte Interimspräsident Rainer Koch nach einer Präsidiumssitzung des Deutschen Fußball-Bundes am Freitag in Frankfurt/Main mit - ohne Namen zu nennen. Die Rolle des Verbandsbosses werde sich künftig anders darstellen, "aber nicht

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?