Plus

Barnier fordert nach Brexit-Kampfansage Einheit der EU

Brüssel dpa) - Der EU-Chefunterhändler Michel Barnier hat nach der Brexit-Kampfansage des neuen britischen Premierministers Boris Johnson zu Geschlossenheit aufgerufen. Erforderlich sei es nun, ruhig zu bleiben, an den Grundsätzen und Leitlinien festzuhalten und im Kreis der 27 Solidarität und Einheit zu zeigen, heißt es in einem Schreiben an die Mitgliedstaaten. Johnsons Rede vor dem Parlament wertete Barnier auch als Versuch, Druck auf die Einheit der verbleibenden Mitgliedstaaten auszuüben. Man müsse auf alle Szenarien vorbereitet sein, auch auf einen Brexit ohne Austrittsabkommen.

25.07.2019 UPDATE: 25.07.2019 18:53 Uhr 19 Sekunden

Brüssel dpa) - Der EU-Chefunterhändler Michel Barnier hat nach der Brexit-Kampfansage des neuen britischen Premierministers Boris Johnson zu Geschlossenheit aufgerufen. Erforderlich sei es nun, ruhig zu bleiben, an den Grundsätzen und Leitlinien festzuhalten und im Kreis der 27 Solidarität und Einheit zu zeigen, heißt es in einem Schreiben an die Mitgliedstaaten. Johnsons Rede vor dem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?