Weis gegen Stuttgart im Kader, Wiese nicht

Der Rosenmontags-Vorfall hat für beide keine sportlichen Auswirkungen  

15.02.2013 UPDATE: 15.02.2013 12:31 Uhr 54 Sekunden
Weis' Abrechnung mit Ex-Trainer Babbel

Der Rosenmontags-Vorfall hat für beide keine sportlichen Auswirkungen

Am Dienstag waren Tobias Weis und Tim Wiese in die Schlagzeilen geraten, weil sie auf einer Faschingsveranstaltung in Neckarsulm an Rosenmontag unangenehm aufgefallen waren. "Weis und Wiese mussten mithilfe der Ordnungshüter aus den Räumlichkeiten verwiesen werden", teilte der Verein mit. Anschließend erhielten beide eine Geldstrafe in fünfstelliger Höhe. Manager Andreas Müller bezeichnete das Verhalten seiner Profis anschließend als "naiv".

Sportliche Auswirkungen wird der Vorfall für Tobias Weis nicht haben. "Es gibt keinen Anlass, warum er nicht im Kader stehen sollte", sagte Trainer Marco Kurz über einen Einsatz von Tobias Weis gegen seinen Ex-Klub am Sonntag. Auch für Tim Wiese wird sich die Situation so schnell nicht ändern. "Das Zeitfenster", wann Wiese wieder im Kader der TSG stehe, "kann ich nicht benennen", so Kurz über die Situation des Ex-Nationalkeepers. "Aktuell ist es, dass Gomes und Casteels die Torhüterposition abdecken."

Außerdem werden gegen Stuttgart Sebastian Rudy, Sejad Salihovic, Stefan Thesker, Luis Advincula, Sven Schipplock, Michael Gregoritsch und Chris fehlen. Vor allem für Chris, der in dieser Saison noch keinen einzigen Einsatz für die TSG hatte, ist die neuerliche Verletzung bitter. Kurz: "Chris muss nicht operiert werden. Es kann konservativ behandelt werden. Es zieht sich wie ein roter Faden durch. Wir wünschen ihm alles Gute und, dass er schnellstmög gesund wird."

Auch Roberto Firmino darf gegen den VfB nicht spielen. Er sah in Hannover seine fünfte gelbe Karte.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.