Drei unverhofft zurück

Hoffenheim bekommt im Training unerwartet früh drei Nationalspieler zurück        

10.08.2011 UPDATE: 10.08.2011 13:23 Uhr 55 Sekunden
Drei unverhofft zurück

Hoffenheim bekommt im Training unerwartet früh drei Nationalspieler zurück

 

 

 

 

Sagenhafte neun Mann waren am Dienstag im Mannschaftstraining von 1899 Hoffenheim. "Viel und hart", habe man deshalb in den Kleingruppen trainiert berichtete Kapitän Andreas Beck. 15 Feldspieler fehlten Cheftrainer Holger Stanislawski am Wochenanfang verletzungsbedingt, oder wegen ihren Berufungen zur Nationalmannschaft. Erst am Freitagmorgen rechnete Stanislawski mit einem kompletten Team.

"Ein Mannschaftstraining muss gegen Dortmund reichen", flachste der Trainer. Unverhofft hat Stanislawski am Mittwoch aber schon wieder dreizehn Mann auf dem Trainingsplatz gehabt. Die beiden U21-Nationalspieler Sebastian Rudy und Peniel Mlapa spielten nur in Karlsruhe. Während Rudy eine Regenerationseinheit mit Klaus-Peter Nemet absolvierte, konnte Mlapa schon wieder normal trainieren. 

Verteidiger Andreas Ibertsberger absolvierte nach seiner Knieverletzung auch wieder eine Trainingseinheit mit der Mannschaft. Überraschender war die schnelle Rückkehr von Edson Braafheid, Prince Tagoe und Isaac Vorsah. Die Länderspiele Holland gegen England und Nigeria gegen Ghana wurden aufgrund der gewalttätigen Aufstände in England abgesagt. Beide Spiele hätten in England ausgetragen werden sollen. Hoffenheims Profis konnten daher schon zur TSG zurückkehren. Braafheid nahm auch bereits wieder am Mannschaftstraining teil. Die beiden Ghanaer werden erst morgen wieder im Kraichgau erwartet. "Gut ist, dass einige Jungs von der Nationalmannschaft unverhofft schon zurückgekommen sind. Das tut uns gut, um uns auf die Dortmunder einzustimmen. Das ist wichtig", findet Kapitän Andreas Beck.

Jetzt fehlen nur noch Vukcevic (Aufbau nach Wadenbeinbruch), Sigurdsson (Knieprobleme), Gulde (Leisten-OP), Jaissle (Achillessehnenprobleme), Weis (Meniskus-OP), Ibisevic (Muskelbündelriss), Salihovic, Simunic, Thomalla und Verstergaard (alle bei ihren Nationalmannschaften).

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.